Büro Berlin
+49 (0)30 8876 8758
Büro Hamburg
+49 (0)40 2281 7227 1
 
 

Werbewirkung

Wirkt die Werbung oder nicht?

„Hm. Hat’s die Anzeigenkampagne im Lokalblatt nun gebracht oder nicht!?“ Nein, natürlich stellen nicht nur Sie sich diese Frage. Vielfach herrschen Bedenken bezüglich der immens hohen Aufwendungen für eine positive Darstellung der eigenen Marke/des eigenen Produkts. Wenn wir den Kostenfaktor schon nicht radikal reduzieren können, sollten wir zumindest die Wirksamkeit überprüfen. Die verschiedenen Methoden der Werbe- und Medienpsychologie, speziell der Teildisziplin Wirkungsforschung, ermöglichen häufig eine Bestimmung der Güte und Qualität einzelner Werbemaßnahmen, die bereits angelaufen sind oder aber auch erst in Ihrem Kopf ‚halbfertig‘ existieren. Lassen Sie uns mit verschiedenen Verfahren prüfen, ob und inwiefern Sie vermutlich mit Ihrem Produkt, einem Statement oder einer Botschaft richtig verstanden werden, an welchen Stellen Ihre Kunden vielleicht doch anders ticken, Ihren Auftritt missverstehen, Sie gar nicht erst sehen oder zu einem anderen Schwung mit der vernichtenden Verbrauchermeinungskeule ansetzen, was von Ihnen nicht annähernd vermutet oder gar forciert wurde. Auch komplexe Kampagnen können wir unter die Lupe nehmen und eine professionelle Einschätzung dazu abgeben. Ein kompetentes Team aus dem qualitativen und dem quantitativen Forschungsbereich wird Sie nicht weiter im Dunkeln tappen lassen! Sie wissen nicht, was damit gemeint ist?! Sehen Sie: Wir sollten ins Gespräch kommen!

 

Eye Tracking – Blickregistrierungsverfahren

Mithilfe der sog. Blickregistrierungsverfahren überprüfen wir alle Mittel mit denen Ihr Unternehmen in Erscheinung tritt. Ob Webseite, Werbeanzeige oder die Produktanordnung in Ihren Verkaufsräumen: Der Eye Tracker liefert erstaunliche Erkenntnisse über das tatsächliche Kundenverhalten. Je nach dem, was Ihr Wunsch ist, stellen wir gern eine Stichprobe von Probanden zusammen, die uns die notwendigen Daten liefern, um Ihnen gegenüber klare, wissenschaftlich fundierte und statistisch belegte Aussagen zur Vorlage (Webseite, Anzeige) zu machen.

 

Tachistoskop – Kurzzeitdarbietungen

Tachistoskopische Verfahren dienen der Überprüfung der Gestaltfestigkeit Ihrer Erscheinung. Diese meist am Computer realisierten Untersuchungen können Auskunft darüber geben, wie schnell Ihr Logo oder Ihre Werbeanzeige eine Reaktion bzw. auch eine Erinnerung beim Betrachter auslöst. In der heutigen Bilderflut ist diese Information durchaus wertvoll. Bedenkt man, dass der Leser einer Tageszeitung einer ganzseitigen Anzeige eine Betrachtungszeit von 2sec. Schenkt, ist es sehr wichtig schon binnen Millisekunden eine Erinnerung beim Leser durch die Gestaltungselemente (Logo, Farben, Formen) hervorzurufen. Insbesondere bei der Neuentwicklung von Marken ist diese Art von Untersuchung ein MUSS, um die Erfolgswahrscheinlichkeit dieser Marke zu steigern.

 
 
google+ twitter facebook
© 2011-2019 fareo.media